Ein herzliches Grüß Gott...


... in Stötten a.Auerberg!

 

Abkochen von Trinkwasser

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

wir weisen daraufhin, dass bis auf Weiteres das Leitungswasser abgekocht werden muss.

Beachten Sie bitte folgende Hinweise:

Abgekochtes Wasser ist zum Waschen von Obst, Salaten, Gemüse und dergleichen zu verwenden, die in rohem Zustand verzehrt werden. Auch sonstige Lebensmittel, die nicht durchgekocht werden, dürfen nur mit abgekochtem Wasser zubereitet werden. Ebenso muss das Wasser zur Herstellung und Zubereitung von Lebensmitteln abgekocht werden, falls anschließend keine ausreichende Erhitzung stattfindet. Wasser zum Zähneputzen sollte ebenfalls abgekocht werden. Beim Baden und Duschen (auch von Säuglingen) besteht nur ein sehr geringes Restrisiko. Es sollte jedoch daurauf geachtet werden, dass kein Wasser geschluckt wird. Beim Spülen von Hand ist das Infektionsrisiko sehr gering. Jedoch sollte auch hier vorsichtshalber das Wasser abgekocht werden. In landwirtschaftlichen Betrieben, die das Wasser zur Reinigung von Milchgeschirr usw. verwenden, ist das Wasser ebenfalls nur abgekocht zu verwenden. Ebenso ist das Wasser für Lebensmittelbetriebe, das zur Herstellung, Behandlung, Konservierung oder zum Inverkehrbringen von Lebensmitteln dient abzukochen. Auch zur Reinigung von Gegenständen und Anlagen, die bestimmungsgemäß mit Lebensmitteln in Berührung kommen, darf nur abgekochtes Wasser verwendet werden.

Leitungswasser kann dagegen ohne Vorbehandlung für folgende Zwecke verwendet werden:

Kaffeemaschinen, Geschirrspülmaschinen und Waschmaschinen.

Zur Desinfektion des Leitungswassers genügt ein einmaliges Aufkochen des Wassers.

 

Die Meldung erfolgte am 18.02.2020 vom Gesundheitsamt und gilt bis auf weiteres!

 
 

Bebauungsplan Nr. 7 "Am Kapellenweg"

Satzung mit Begründung

Planzeichnung

 

Information für alle Vermieter in der Gemeinde

Mit Inkrafttreten des Bundesmeldegesetzes am 1. November 2015 wird es erstmals bundesweit einheitliche und unmittelbar geltende melderechtliche Vorschriften für alle Bürgerinnen und Bürger geben.

Eine wesentliche Neuerung betrifft die Vermieter. Diese sind nach §19 BMG dazu verpflichtet bei der An- oder Abmeldung mitzuwirken.
Künftig ist bei jedem Einzug und in wenigen Fällen auch beim Auszug (Wegzug ins Ausland, ersatzlose Aufgabe einer Nebenwohnung) eine Bestätigung auszustellen, die zur Erledigung des Meldevorgangs benötigt wird.

Die Bestätigung des Wohnungsgebers enthält folgende Daten:

1. Name und Anschrift des Wohnungsgebers,

2. Art des meldepflichtigen Vorgangs mit Einzugs- oder Auszugsdatum,

3. Anschrift der Wohnung sowie

4. Namen der meldepflichtigen Personen.

Ein Mustervordruck liegt in der Gemeinde aus oder kann hier heruntergeladen werden.

Die ausgefüllte Wohnungsgeberbescheinigung sollte der Gemeinde wenn möglich schon vor dem Tag der Anmeldung vorliegen, bzw. am Tag der Anmeldung vom zuziehenden Mieter vorgelegt werden.

Die Verwaltung

 

Mikrozensus 2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

auch im Jahr 2020 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet bei einem Prozent der Bevölkerung wieder der Mikrozensus durchgeführt.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Link in der Überschrift.

 

KönigsCard

 

Stötten ist Mitglied bei der KönigsCard. Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das Bild.

 

   

 

MEP - Der Moos-Erlebnis-Pfad

Landschaftsbild am Moos-Erlebnis-Pfad

Eine neue Attraktion bietet die Gemeinde Stötten allen Einheimischen und Gästen, Jung und Alt, mit dem interaktiven "Moos-Erlebnis-Pfad".

13 neuerbaute Stationen laden zum sehen, fühlen, tasten, überlegen, nachdenken, riechen, entspannen und natürlich zum spielen ein!

 

Weitere Informationen hier

 

 

 

 
 


Öffnungszeiten Verwaltung:

 

Montag

08:00–12:00

Dienstag

08:00–12:00

Mittwoch

08:00–12:00

Donnerstag

08:00–12:00
14:00–18:00

Freitag

Geschlossen

 

 
 

Veranstaltungen in Stötten: